Politforum Thun 2022

…und jetzt? Wir ziehen Bilanz, um mit neuem Schwung aus der Krise zu kommen!

Die Gemeindelandschaft befindet sich in einem stetigen Wandel. Gesellschaftliche Veränderungen und der technische Fortschritt verlangen eine hohe Flexibilität und ein ständiges Anpassen von Lösungen. Die Corona-Krise hat diese Entwicklung verstärkt. Diese herausfordernde Ausgangslage bietet aber auch Chancen. Wie können wir die entstandene Aufbruchstimmung und Kreativität langfristig nutzen?

Fünfzehn Ausgaben des Politforums sind an sich bereits Anlass genug, um zu bilanzieren. Zusätzlich hat die Corona-Krise vieles auf den Kopf gestellt. Stimmen die in den früheren Politforen gemachten Aussagen noch, zum Beispiel zur Digitalisierung, zur Entwicklung der Arbeitswelt oder zu Gemeindefusionen? Haben sich die damaligen Prognosen bewahrheitet? Welche Veränderungen sind kurzlebig und wo ist die Welt nach der Corona-Krise nicht mehr dieselbe? Wir schauen – teils gemeinsam mit Persönlichkeiten aus früheren Ausgaben des Politforums – nicht nur zurück, sondern vor allem auch nach vorne. Gemeinsam wollen wir klären, welches die grössten Herausforderungen der kommenden Jahre sind und wie die bernischen Gemeinden diese aussergewöhn liche Situation – trotz teils erschwerter Rahmenbedingungen – bestmöglich zu ihrem Vorteil nutzen können.

Das Politforum Thun nimmt die Phase des Umbruchs auf. In der Corona-Krise haben viele Gemeinden bewiesen, dass sie in der Lage sind, schnell, unkompliziert und kreativ auf neue Situationen zu reagieren. Dieser Schwung soll bestehen bleiben. Das Politforum zeigt, wie das gelingen kann.